In den meisten Städten gibt es Hack- und Makespaces, in denen sich Menschen engagieren. Das sind tolle Orte, $Dinge auszuprobieren. Was könnte dort jetzt und sofort getan werden, das Klima zu schützen?

Einige Ideen:

“Space Shuttle”

Zwei, drei alte Fahrräder reparieren und den Mitgliedern zur Verfügung stellen. Schon hat man ein stationsgebundenes und stadtweites Fahrradverleihsystem. Bewährt sich ein großes und ein kleines Rad für verschieden große Menschen sowie Schlösser und Schlüssel in den Gemeinschaftsräumen für Mitglieder und Freunde zu hinterlegen. Beispielprojekt

Kosten: Je nach Rad und Reparaturbedarf 25-50€
Aufwand: einmalig (0-4h)

Ökostrom

Den Strombedarf des Vereinsheims aus Ökostrom decken. Empfohlene Anbieter: Greenpeace Energy, EWS Schönau, Lichtblick, Naturstrom

Kosten: Mehrkosten typischerweise weniger als 0,50€ pro Jahr und Mitglied1 Aufwand: einmalig (1h, Anbieterwechsel)

Mülltrennung

Manchmal wird kein Müll getrennt, weil sich noch keiner drum gekümmert hat, mehrere Müllgefäße aufzustellen. Empfohlen sind mind. nach Restmüll, Papier und Glas zu trennen.

Kosten: einmalig 0-10€ (je Mülleimer)
Aufwand: 5min pro Entleerung


  1. Ökostrom: Als Berechnungsgrundlage diente ein Hackspace mit 100 Mitgliedern sowie 120qm Fläche. [return]